Feedback
Empfehlen

Mentoring-Programm - Mit Absolventen zum persönlichen Erfolg!


30.07.2013


Die Idee ist simpel, aber genial. Bringe ehemalige Fresenius Absolventen mit aktuellen Studierenden zusammen und beide Seiten werden profitieren. Denn die Ehemaligen stehen mittlerweile fest im Berufsleben und haben bereits Erfahrung damit gesammelt, wie es
nach dem Studium weiter gehen kann. Die aktuellen Studierenden hingegen bringen frische Idee mit und kennen die aktuellen Trends. Doch wie finden sich nun Absolventen und Studierende?

Die Lösung dafür bietet das neue Mentoring-Programm des ALUMNI NETWORK der Hochschule Fresenius. Dabei werden standortüber-
greifend engagierte Absolventen (Mentoren) gezielt mit interessierten Studierenden (Mentees) vermittelt. Alle Fresenius-Studenten konnten teilnehmen und sich für einzelne Mentoren mit spannenden Lebens-
läufen bewerben. Über Facebook und auf der Homepage des ALUMNI NETWORK wurden die ehemaligen Absolventen vorgestellt, die nach Abschluss ihres Studiums die unterschiedlichsten Karrierewege eingeschlagen haben. Diese Berufs- und Lebenserfahrung können die Mentoren an ihre Mentees weitergeben und dadurch zu einer erfolgreichen Karriereplanung und Persönlichkeitsentwicklung der Studenten beitragen. Es soll dabei eine einjährige ‚eins-zu-eins Beziehung‘ bestehen, um eine gute Betreuung und einen engen Austausch zu gewährleisten.

Die Mentoren: Personalmanager, Bereichsleiter, Geschäftsführer
Sie haben es alle geschafft. Nach Abschluss ihres Studiums an der Fresenius sind sie ihren individuellen Weg gegangen und konnten sich beruflich erfolgreich positionieren. Nun arbeiten sie in den unterschied-
lichsten Bereichen: zum Beispiel im strategischem Einkauf bei Nestlé,
in der Unternehmensberatung oder im Personalmanagement. Kerstin Barthel gehört ebenfalls zu den Mentoren. Sie hatte 2006 ihr Studium zur Betriebswirtschaftslehre in Idstein abgeschlossen. Mittlerweile ist sie Bereichsleiterin Marketing und PR eines mittelständischen Unternehmens. Sie unterstütze das Mentoring-Progamm gerne, denn „gerade die Freiwilligkeit der Verbindung zwischen Mentor und Mentee ermöglicht eine Atmosphäre frei von dahinter liegenden Interessen, in der offen gefragt und diskutiert werden kann. Eine solche Verbindung ist sehr selten und daher von hohem Wert für beide Seiten.“

Die Mentees: Fresenius-Studenten aus Köln, Hamburg und Idstein
Das Interesse der Studierenden am Mentoring-Programm war groß. Jeder der an Hochschule Fresenius studiert und sich mindestens im dritten Semester befindet, konnte sich bewerben. Die Anmeldung war über einen einfachen Online-Bewerbungsbogen möglich, bei dem jeder auch ein kurzes Motivationsschreiben einreichte. Insgesamt elf Bewerber wurden in diesem Jahr als Mentees ausgewählt. Die Teilnehmer stammen dabei aus den drei Standorten Köln, Hamburg und Idstein und belegen unterschiedliche Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Medien- & Kommunikations-
management oder Angewandte Medien. Unter den Teilnehmern sind jedoch nicht nur Bachelor-, sondern auch Master-Studenten. Ihr wollt auch dabei sein? Nächstes Jahr gibt es wieder die Möglichkeit sich zu bewerben.

Let’s start! Erstes Kennenlernen beim Kick-Off-Meeting
Beim sogenannten Kick-Off-Meeting trafen die Mentees zum ersten Mal auf ihre Mentoren. Dabei konnten die Studenten nicht nur die Berufserfahrenen persönlich kennen lernen, sondern auch alle anderen Teilnehmer des jeweiligen Standorts. In entspannter Atmosphäre kamen alle schnell ins Gespräch und anfängliche Schüchternheit legte sich schnell.
Im Mittelpunkt stand natürlich den Kontakt des Mentee zu seinem jeweiligen Mentor herzustellen. Dieser wird ihn ab sofort für ein Jahr unterstützen und betreuen. Die jeweiligen Ziele legt dabei jedes Zweier-Team selbst fest. Die Teams sollen sich zukünftig möglichst oft austauschen und im engen Kontakt stehen. Nach einem Jahr werden die Ergebnisse den gesamten Mentoring-Teilnehmern aus allen Standorten präsentiert. Wir sind gespannt und werden natürlich weiter berichten.

(Ein Erfahrungsbericht von Max Schablitzky, Teilnehmer (Mentee) des Mentoring-Programms, Student Angewandte Medien)

Ansprechpartner für das Mentoring-Programm des ALUMNI NETWORK:

Fachbereich Wirtschaft & Medien Köln, Düsseldorf Hamburg, München
Sabine Gatzen (Telefon: 0221 / 973199-709, E-Mail: gatzen@hs-fresenius.de)

Fachbereiche Gesundheit & Soziales, Chemie & Biologie und Wirtschaft & Medien Idstein
Kathrin Janisch (Telefon: 06126 / 9352-828, E-Mail: kathrin.janisch@hs-fresenius.de)
 


Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

In Verbindung bleiben.