Feedback
Empfehlen

Mentoring-Programm 2017/2018 in Hamburg & Berlin


09.08.2017


Hamburger Mentees & Mentoren an der Außenalster

Kick-Off-Veranstaltung in der Hamburger Studierendenlounge

Berliner Mentees & Mentoren beim Kick-Off-Abendessen

Hamburger Mentees & Mentoren beim Abschlussessen

Kick-Off Veranstaltung des Mentoring-Programms 2017/2018 in Hamburg & Berlin

Zu einem ersten Kennenlernen haben sich jetzt die Teilnehmer des Mentoring-Programms 2017/2018 an der Hochschule Fresenius Hamburg getroffen. Bei herrlichem Sommerwetter, entspannter Lounge-Musik und einem Sektempfang knüpften die neuen Mentees in der Studierendenlounge die ersten Kontakte zu ihren Mentoren. Extra aus Basel war der Alumni Christopher Scharf angereist, um seine Mentees persönlich kennenzulernen.

Während des einjährigen Mentoring-Programms bilden jeweils ein Mentor und ein Mentee ein Tandem. Bei Entscheidungen über die berufliche Zukunft, die ein Studierender treffen muss, ergeben sich oft viele Fragen. Absolventen der Hochschule Fresenius, die mitten im Berufsleben stehen, können sich gut in diese Situation hineinversetzen Die Mentoren unterstützen ihren Mentee in der Orientierung und Berufsfindung. Zusätzlich sind die Mentoren Experten in ihrer Branche und können den Mentees einen echten Einblick in die aktuelle Berufswelt geben, beraten oder sogar coachen. Das individuelle Ziel bestimmen die Tandems selbst.

Die Eröffnung der Veranstaltung übernahm Marcus Bludau aus dem Hamburger Team Alumni & Corporate Relations zusammen mit Prof. Dr. Heitmann, Studiendekanin und Dozentin des Studiengang Wirtschaftspsychologie. Prof. Heitmann lobte in ihrer Ansprache in besonderem Maße das Engagement der Teilnehmenden und wies auf das Potential des Programms für die persönliche und fachliche Entwicklung hin.

Der Nachmittag startete mit einem Speed-Dating. Hier tauschten sich Mentoren und Mentees jeweils fünf Minuten lang in einem persönlichen Gespräch aus und definierten gemeinsame Erwartungen an das Programm. Die Ergebnisse wurden anschließend im Plenum zusammengetragen. Außerdem setzten die Tandempartner in einem halbstündigen Gespräch ihre individuellen Ziele und Prozesse der Zusammenarbeit fest. Auf diese Weise soll die Mentoring-Beziehung bedarfsgerecht unterstützt werden.

Im Hamburger Hochschulgarten an der Außenalster ließen die Teilnehmer den Sommerabend schließlich gemeinsam ausklingen.

Auch in Berlin starteten die dort ansässigen Mentoren ihr Programm mit drei Mentees.  Bei indochinesischer Küche lernten sich die Teilnehmer im Restaurant „Umami“ persönlich kennen und planten die nächsten Schritte im Mentoring-Programm. 

Abschlussessen des Mentoring-Programms 2016/2017

Am 16. März trafen sich die Teilnehmenden aus dem Mentoring-Programm 2016/2017 im Braugasthaus „Altes Mädchen“ in Hamburg. Bei leckeren Ratsherren-Tasting-Trays und kulinarischen Besonderheiten fand hier ein abschließender Erfahrungsaustausch statt.

An dieser Stelle möchten wir uns auch auf diesem Wege bei den Mentoren und Mentees aus dem letzten Jahr für Ihr Engagement bedanken. Besonders freuen wir uns über die vielen kleinen Erfolgsgeschichten und die Tatsache, dass viele der Mentoring-Beziehungen den Programmverlauf überdauern und bis in unser Alumni-Netzwerk reichen.

Liebe Mentoren & Mentees, vielen Dank für Ihr Engagement!

Ihr Team Alumni & Corporate Relations in Hamburg


Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

In Verbindung bleiben.