Feedback
Empfehlen

Ein Hamburger Mentoring-Tandem lässt das vergangene Jahr Revue passieren


22.06.2016


Ein spannendes Jahr mit interessanten und lehrreichen Diskussionen und kurzweiligen Treffen ist vorüber. Der Alumnus Christoph Remmel, der 2012 den B.A. in Business Administration in Köln absolvierte und anschließend International Management in Berlin studierte, begleitete seine Hamburger Mentee Celina Hiller bei ihrer Karriereplanung und aktuellen Projekten. Dieses Tandem zeigt unter anderem, dass trotz unterschiedlicher Studiengänge im Hintergrund erfolgreiches Mentoring stattfinden kann.

Christoph Remmel, Controller bei der Jungheinrich AG, über seine Erfahrungen als Mentor

"Ich bin an das Mentorenprogramm im vergangenen Jahr mit relativ wenigen Erwartungen gegangen. Ich wünschte mir lediglich, einen spannenden und motivierten Menschen kennen lernen zu dürfen und diesen in allen Lebenslagen beraten und unterstützen zu dürfen. Meine Wünsche an dieses Mentorenprogramm sind absolut erfüllt worden. Ich habe mit Celina einen sehr interessanten und motivierten Menschen kennen gelernt und denke, dass ich sie bei einigen Entscheidungen unterstützen konnte.

Während unserer Treffen haben wir uns intensiv über die zukünftige berufliche Orientierung (bspw. Urlaubssemester / Praktikum ja oder nein / Wenn ja bei welchem Unternehmen / etc.), Probleme und Erfolge bei aktuellen (studienbedingten)-Projekten aber auch den Sinn des Lebens ;-) unterhalten. Wir konnten bei vielen guten Gesprächen gegenseitig unsere Perspektiven austauschen und viel voneinander lernen.

Aus Mentorensicht lag der Mehrwert vor allem in den unterschiedlichen Perspektiven, die ich von Celina lernen konnte. Sei es auf der einen Seite fachliche Gesichtspunkte, welche durch einen anderen Studiengang gegeben waren, aber auch auf der anderen Seite eine andere Lebenseinstellung und Erwartung vom Leben.

Ich empfehle jedem Mentor / Mentee an diesem Programm zu partizipieren und sich drauf einzulassen. Denn durch dieses Programm kann man nicht nur gute Kontakte erlangen und pflegen, sondern auch den persönlichen Horizont erweitern."

Mentee Celina Hiller, Studentin des Masters in Business Psychology, über ihre Zeit beim Mentoring-Programm 2015/2016

"Das Mentorenprogramm konnte meine Erwartungen voll und ganz erfüllen, indem ich einen sehr inspirierenden und bereichernden Menschen kennenlernen durfte. Ich habe es als besonders interessant empfunden, dass Christoph als "Controller" ganz andere Denkansätze und Erfahrungen bisher sammeln konnte. 

Wir konnten sicherlich einige Themen diskutieren, die gerade für mein letztes Studienjahr wegweisend waren und immer noch sind. Ich möchte den Austausch und die Impulse von Christoph nicht mehr missen und bin sehr froh, über den Weg des Mentorenprogramms meine eigene Perspektive erweitert zu haben. 

Die Gespräche, die inzwischen weit über berufliche Themen hinausgehen, sind immer ein Highlight und ich freue mich schon jetzt, auf das baldige Wiedersehen. 

Ich kann jedem empfehlen, an diesem Programm teilzunehmen!"


Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

In Verbindung bleiben.