Feedback
Empfehlen

Alumni Stammtische 2015


18.11.2015


Wiesbaden: Schauspielführung

Köln

Köln

Hamburg

Hamburg

München

Wiesbaden

„Wundersame Wege in Wiesbaden"
Der diesjährige Stammtisch begann mit einer Führung durch Wiesbadens Geschichte mit dem Schauspielduo des Theater Lunel. Vorbei an dem Kurhaus und Kurpark, hin zur Villa Clementine, zum Hessischen Landtag und zurück zur Marktkirche inszenierten Fräulein Reuther, die Gouvernante der Bankierstochter Fräulein Schlesinger und Herr von Bondhofen, eine romantisch-realistische Geschichte zum damaligen Heiratsmarkt, in der das Für und Wider standesgemäßer Kandidaten abgewogen wurde. Nach der überraschenden Pointe ging es dann zusammen weiter zum „SPITAL“. Bei deftigem Essen und coolen Drinks war der Rahmen ideal, um ins Gespräch zu kommen. Auch Ehemalige, die zum ersten Mal dabei waren, wurden schnell integriert, so wie eine Studentin, die die Gelegenheit ergriff, berufserfahrene Alumni ihres Fachbereichs kennenzulernen. Der Abend endete mit vielen Ideen rund um den nächsten Stammtisch und war damit ein voller Erfolg.


Köln

Kölsch kommt aus Köln!
Wie wird echtes Kölsch gebraut? Die traditionsreiche Sünner Brauerei ist eine der ältesten Brauereien in Köln. Die Teilnehmer des diesjährigen Alumni Stammtisches hatten bei der Brauhausführung die Gelegenheit durch die Produktionsstätte des Sünner Kölschs zu schlendern. Dabei wurde erklärt, welche Schritte im Brauprozess wichtig sind und wie sich das Kölsch von anderen Bieren unterscheidet. Zur Abschluss der 90-minütigen Führung durfte sich jeder ein Kölsch aus einem der riesigen Braukessel selbst zapfen. Danach ging es natürlich noch in den Sünner Keller zum gemütlichen Beisammensein. Dass der Stammtisch auch eine Networking-Veranstaltung ist, wurde spätestens dann klar. Visitenkarten wurden gleich ausgeteilt. Neu-Gründer erhielten Ratschläge und so erfuhr man, wer schon welches Unternehmen erfolgreich im Silicon Valley gegründet hat oder wer einen neuen Job hat und Mitarbeiter/Geschäftspartner sucht.


Hamburg

Die Stimme zählt!
Der Hamburger Stammtisch begann im ersten Part mit einem Stimmtraining. Dabei erhielten die ALUMNIs einen Kurzüberblick über die Zusammenhänge von Atmung, Stimme und Körperhaltung sowie ein paar Tipps und Tricks für eine vollere Stimme, besseren Stand und Publikumskontakt. Das ganze wurde dann in den rund 1,5 Stunden auch fleißig geübt bevor ab 20.00 Uhr der gemütliche Part des Abends mit einem Get-Together bei AJ begann. Mit gerösteten Ciabatta mit Mini Roastbeef oder Mini Wraps mit Lemon Chicken überraschte AJ die ALUMNIs mit vielen kleinen Köstlichkeiten. Neben dem Kennenlernen und in Erinnerungen aus der Studienzeit schwelgen wurden fleißig Ideen gesammelt, um das ALUMNI Netzwerk zu erweitern, alte Kommilitonen mit ins Boot zu holen und auch neue Absolventen für das Thema Networking zu begeistern. Das wurde an dem Abend natürlich auch direkt gelebt. Die jungen Absolventen holten sich Tipps und Ideen für den Berufseinstieg und die älteren nutzen die Gelegenheit offene Stellen zu diskutieren oder sich Anregungen für ihren Berufsalltag zu holen.


Stammtisch München

Maibock oder Sternhagel?
Der diesjährige Münchner Alumni-Stammtisch fand im Giesinger Bräu, einer relativ jungen, experimentierfreudigen Brauerei, in der die Brauereiführungen noch vom Braumeister höchstpersönlich gemacht werden statt. Im Gegensatz zu den Großbrauereien gibt es im Giesinger offene Gärbottiche mit je 3500 Litern Fassungsvermögen, in die auch hineingeschaut werden darf. Das in der Führung erlernte Wissen über die 17 verschiedenen Malzsorten und Röstungen konnten die Teilnehmenden direkt beim Quiz während der anschließenden Bierprobe zum Besten geben. Helles, Weißbier, Märzen und Dunkel konnten noch von vielen richtig zugeordnet werden, bei den Spezialsorten „Sternhagel“ und „Maibock“ mit jeweils 5 verschiedenen Malzsorten war jedoch die Hilfe des Braumeisters vonnöten. „Der Name ist Programm“ hieß es beim Sternhagel. Zum Glück sorgte die deftige bayrische Küche für eine ordentliche Grundlage. Die Stimmung war gut und es war ein besonderes Erlebnis, nicht alltägliche, besondere Biere zu verkosten und dabei den Braumeister am Tisch zu haben, der viel Wissenswertes berichtete und keine Frage zum Thema Bier unbeantwortet ließ. 
Die Teilnehmenden nutzten die Gelegenheit sich mit ehemaligen Kommilitonen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Die gut gelaunte Runde aus Münchner, Kölner und Hamburger Alumni ließ den Abend gediegen am Stammtisch mit interessanten Gesprächen ausklingen.


Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

In Verbindung bleiben.