Feedback
Empfehlen

Alumni Stammtische 2014


18.11.2014


Wiesbaden

Wiesbaden

Köln

Köln

Hamburg

Hamburg

München

Wiesbaden

Leise und laute Töne
Dieses Mal traf sich der Stammtisch in der St. Bonifatius-Kirche in Wiesbaden. Gabriel Dessauer, Kantor von St. Bonifatius, gewährte den Alumni Einblicke hinter die Kulissen, auf seinen Arbeitsplatz - die Orgel. Im Halbrund saßen die Teilnehmer vor der Orgel und lernten u.a., was es heißt, Register zu ziehen und was es mit der Anordnung der Pfeifen auf sich hat. Natürlich blieb es nicht bei der bloßen Theorie: zum Abschluss des Besuchs erfreute der Kantor die Besucher mit einem rund zehnminütigen Stück von Liszt, das er dieses Jahr auch auf seiner Konzertreise in den USA gespielt hatte. Es folgte ein Spaziergang durch das abendliche Wiesbaden ins Spital, wo sich die Alumni in gemütlicher Runde mit ehemaligen Kommilitonen und Dozenten austauschten und angeregt sowohl fächer- als auch jahrgangsübergreifende Gespräche führten.


Köln

Von leicht bis schwer
Dass ein Hauch an Weinkenntnissen auch im Geschäftlichen wichtig sein kann, lernten die Teilnehmer des Alumni Stammtischs in Köln. Im Gewölbekeller der Gewürzbar in Köln erklärte der Sommelier den Alumni in dem 2-stündigen Weinseminar die Unterschiede zwischen Rebsorten, verschiedenen Fruchtnoten im Geschmack sowie den Unterschied zwischen leichten und schweren Weinen. Um dies beurteilen zu können, gab es die Weine natürlich gleichzeitig zur Verkostung. Die Gewürzbar reichte dazu Brot, Käse und verschiedene selbstgemachte Gewürzdips, von denen die Alumni sich die Rezepte zukommen lassen konnten. Auch wurde uns der Laden exklusiv aufgeschlossen, so dass, wer wollte, eine Nase in verschiedenen Aromen stecken konnte.
Nach dem Seminar blieben alle noch lange sitzen und ließen den Abend ausklingen. Besonders spannend war es vor allem für diejenigen, die schon mehrmals beim Alumni Stammtisch dabei waren und sich dadurch einmal im Jahr wiedersehen.


Hamburg

Knigge und Häppchen
Alumni üben den richtigen Auftritt: Am 13.11.2014 kamen 12 Alumni des Hamburger Standorts zum Stammtischtreffen, das dieses Mal zum Thema "Business-Knigge" stattfand. Rixa Albrecht, Trainerin für Business-Etikette (www.rixa-albrecht.com) und selbst Alumna der Hochschule Fresenius, führte stilsicher durch den Abend und wies die Teilnehmer auf diverse Fettnäpfchen hin: Darf man anstoßen und wenn ja, wann und mit wem? Wie funktioniert der richtige Umgang mit der Serviette? Wen begrüße ich wie in welcher Reihenfolge?

Frau Albrecht hat es verstanden, dieses "etwas steife" Thema sehr humorvoll und unterhaltsam zu referieren. Es wurden viele Anekdoten aus dem Businessalltag diskutiert und das Gelernte konnte direkt bei einem gemeinsamen Essen im Restaurant Raven angewendet werden.

Stammtisch München

Der erste Eindruck zählt
Yasmine Birk führte beim Alumni Stammtisch in München in die wichtigsten Regeln des Wirtschaftsknigge ein. Zunächst berichtete Sie kurz über das bewegte Leben des Herrn Knigge, welcher mit seinem Ratgeber „Über den Umgang mit Menschen“ weltbekannt wurde. Leider ist sein soziologisches Werk heute nur als Benimmbuch in Erinnerung geblieben. Frau Birk versteht seine „Regeln“ nicht dogmatisch, sondern als Vorschläge für ein besseres Miteinander. Dennoch gab Sie auch konkrete Tipps zum Begrüßen, einer gepflegten Konversation und einem angemessenen Kleidungsstil. Außerdem machte Sie den Alumni die Wirkung des ersten Eindrucks auf die Beurteilung einer Person an konkreten Beispielen deutlich. Im Anschluss ging es zum gemütlichen get-together in den Görreshof.


Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

In Verbindung bleiben.